Man kann’s auch übertreiben

Zusammenbau des Holzschuppens mit Brennholzstapel, Werkzeug, Hackstock und losen Bretter, sowie Baumscheiben

Zum Wiedereinstieg in den Modellbau, habe ich mir ein paar Kleinigkeiten von Micro Welten und Modelscene gekauft. Unter anderem den Holzschuppen der tschechischen Firma Modelscene mit der Art.-Nr.: 96516

2 Sachen, die ich hier festhalten möchte:

1. Der Zusammenbau eines Hackstocks. Dass dies möglich ist ist klar, aber muss man es auch machen?! Im Bausatz finden sich einige „Baumscheiben“, die aufeinander geklebt einen Hackstock ergeben sollen. Lt. Bauanleitung wird das übereinander geleimte Holz von einem Papierstreifen ummantelt. D.h. ich soll ein Teil aus Holz im Modell darstellen, verwende für den Bau Holz und wickle es dann in Papier? Dieses Vorhaben dürfte eher in der Katagorie „Unsinn“ zu finden sein. Ich hole mir einen Holstab, schneide die entsprechende Länge ab und behandle ihn so, wie ich’s auch mit meinen Baumstämmen mache.

2. Die seutlichen Bretter des Verschlags sind an den enden rung geschnitten, was eher unrealistisch ist. Außerdem müssten Sie einzeln aus dem gelaserten Täfelchen getrennt werden und auch einzeln verleimt. DA die Abstände dünner als meine Pinzette sind, war das etwas schwierig. Für die 2. Wand habe daher die Bretter nur einseitig abgetrennt und dann das ganze Brettchen aufgeleimt. Nach dem Trocknen habe ich Die leimte Seitenwand aus dem Laserling (Pendant zu Gießling) geschnitten und auf den Bildern kann man deutlich den Unterschied erkennen.